"Pflanzenschätze" im Museum


2015 wurde im Oberpfälzer Freilandmuseum das Projekt "Pflanzenschätze" ins Leben gerufen. Gartenbesitzer waren aufgerufen, dem Museum Ableger oder Saatgut ihrer ganz persönlichen Pflanzenschätze für einen Museumsgarten zu spenden. Gesucht waren alte und mit der eigenen Familiengeschichte verbundene Zierpflanzen sowie selbst vermehrtes Gemüsesaatgut.

 

Beim  Rundgang werden besondere Pflanzenspenden vorgestellt, etwa die „Rose aus Katzelsried“,  die "Feuerbohne aus Pertolzhofen" oder die Pfatterer Rübe. Teilnehmer erfahren mehr über die Hintergründe der Sammelaktion. Außerdem werden die in den Museumsgärten angebauten alten Gemüsesorten vorgestellt.  


Führung buchbar, Preis 68,00 EUR zuzgl. Museumseintritt